CreativeCake à la KUPFERTEXT

CreativeCake à la KUPFERTEXT

Ein jeder weiss, dass Liebe durch den Magen geht. Nicht ganz jeder weiss: Dabei ist nichts naheliegender, dass nur gelingen kann, worin wirklich Herzblut und Leidenschaft steckt.

Wie man das Zutaten-in-einer-Pfanne-Zusammenschmeissen „kochen“ nennen kann, so kann man, rein theoretisch, auch das Einigermassen-sinnergebende-Worte-Aneinanderreihen als „schreiben“ bezeichnen. Sie und ich wissen jedoch, dass weder lieblos Gekochtes noch dahingespuckter Text wahrhaft schmecken wird.

Wieso schmeckt uns das Essen unserer Mutter immer, sei es auch nur eine einfache Omelette? Mama wird immer mit grosser Liebe für uns kochen. So erübrigt sich eigentlich auch die Frage, wieso uns manche Texte berühren, unser Innerstes erschüttern und manche uns kalt lassen. Vielleicht so kalt, dass wir nicht über die ersten paar Zeilen hinaus lesen. Schlussendlich ist auch hier die Antwort: Das Vorhandensein oder das Fehlen von Liebe!

Somit muss die Hauptzutat eines jeden CreativeCakes die Liebe sein. Liebe ist eine Mischung, die je nach Geschmack in ihren Bestandteilen variieren kann. Mit Tüfteln und Experimentieren findet jeder seine Favoritenmischung heraus. Für mich besteht die optimale Liebesmischung aus folgenden Zutaten:

30% Leidenschaft

30% Hingabe

30% Vertrauen

10% Loslassen

Um einen luftig-saftigen CreativeCake zu zaubern, reicht jedoch Liebe nicht aus. Auch wenn mit ihr schon allerlei erreicht ist, benötigt es noch etwas mehr: Für das komplette Rezept benötigen wir Folgendes:

5 EH Liebe (Zubereitung siehe oben)

3 EH Kreativität

3 EH Durchhaltewille

2 EH (Selbst-)Motivation

3 EH Freude

2 EH Mut

3 EH Selbstvertrauen

1 EH Glück

1 EH Erfahrungswerte

3 EH Neugierde

1 EH Wissen

2 EH Instinkt

1 EH Risikobereitschaft

1 EH Geistesblitz

2 EH Katze

 

EH = Einheit

 

Zubereitung:

Man nehme 4 EH Liebe und lasse sie in einer Pfanne auf kleiner Flamme zergehen. Währenddessen verrühre man die Neugierde, den Durchhaltewillen und die (Selbst-)

Motivation vorsichtig in einer Schüssel.  Die geschmolzene Liebe rühre man ebenfalls unter und lasse die Masse etwas ruhen.

Als nächstes füge man die Freude in eine zweite Schüssel. Dazu schlage man den Mut und den Geistesblitz sorgfältig unter. Das Selbstvertrauen werde vorsichtig, aber ohne zu zögern dem Mut-Geistesblitz-Gemenge beigefügt. Das Ganze werde noch mit einer EH Glück abgeschmeckt und stelle es für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

In einer Pfanne werden Erfahrungswert, Vertrauen, Wissen, Instinkt und Risikobereitschaft erhitzt und auf niedriger Stufe für 5 Minuten zugedeckt köcheln gelassen.

Den Backofen heize man nun auf 200° C Umluft vor.

Den Inhalt der Pfanne vermenge man mit dem Liebe-Neugierde-Durchhaltewille-Motivations-Teig. Die Mut-Geistesblitz-Selbstvertrauen-Glück-Masse ziehe man vorsichtig mit einem Gummischaber unter.

Man streiche eine Kuchenform mit der übrigen EH Liebe aus und gebe die fertige Masse vorsichtig in die Form. Das Ganze 40 Minuten in der Ofenmitte backen.

In der Zwischenzeit streichle, chräbele, liebhabe, drücke, füttere und bürste man die 2 EH Katze ausgiebig und umfassend.

Nach 40 Minuten Backzeit nehme man den CreativeCake mit einem geübten Blick nochmals in Augenschein. Sofern als gut befunden, den Backofen ausschalten, den Kuchen auskühlen lassen… Guten Appetit!

 

Servier-Tipp:

Der CreativeCake passt hervorragend zu einer Tasse Schulterklopfen mit einem Schuss Eigenlob.

 

29:22/201605

Schreibe einen Kommentar

drei + achtzehn =

Menü schließen